Arbor Berlin 2019

Das neue Datum für 2019 steht schon fest: vom 7.- 8. Juni 2019. Das neue Programm ist (fast) fertig.

 

FR. 7.6.2019 vorläufiges Programm

08:30 – 08:45 Einlass und Begrüssung
08:45 – 09:30 Dipl.- Ing. Jürgen Unger- Unger Baummanagement Ibbenbüren
„Baumerhalt durch Anwendung von Wertermittlung“
09:30 – 10:00 Frühstückspause
10:00 – 10:45 Martin Schreiner- Pflanzenschutzamt Berlin- Berlin
Klimatolerante Baumarten
11:00 – 12:00 Peter Klug- Sachverständigenbüro Arbus- Gammelshausen
Überlebensstrategien bei Bäumen
12.00- 13:00 Mittagspause
13:15- 14:00 Lucas Paganelli- Baumplaner Landschaftsarchitektur- Basel Schweiz
Baumschutzkonzept
14:00- 14:45 Peter Vergote- Peter Vergote Boomverzorging- Belgium 
Fracture Pruning/ Coronet Cuts and ecological fellings Vortrag auf Englisch
15:00- 15:30 Kaffeepause
15:30- Open End Arboretum Rundgang

SA. 8. 6. 2019 Programm In Arbeit

09:00 – 09:45 Max Backhoff
09:45 – 10:30 Frühstückspause
10:30- 12:00 Massimo Sormani, Mattia Oggioni, Sem Pagnioni, Erica Luppi, Giovanni Ugo, Marco Vannacci, Rene Comin, Giovanni Pancaldi ITALY
Rescue- standard and more
12:00- 13:00 Mittagspause
13:00- 14:45 Christian Kruck- Ropeworks- Tübingen
Endverbindungen im Vergleich Spleisse Vernähungen Knoten
14:45- 15:15 Vicki Tough
15:15- 15:45 Kaffeepause
15:45 – 16:30 Carsten Beinhoff- SVLFG Kassel
Allgemeines von der BG

Baumklettermeisterschaft 2019

Endlich liegen die schriftlichen Genehmigungen vor und wir können offiziell einladen zur Meisterschaft, wie auch zur Mitgliederversammlung – wie geplant: am Himmelfahrtswochenende, allerdings nicht bei Bremen, sondern in Ingolstadt. Anbei die Anmeldeformulare – mit der Bitte um Weitergabe an andere, die vielleicht auch kommen möchten.
Bitte kommt zahlreich, auch um mitzuhelfen und meldet Euch vorher an.

 

Baumschnack 2018 Programm

Es wieder Zeit für einen Baumschnack.  Am 14.9.18 ab 9:00 in der Kaserne in Hamburg, Altona. Mehr Info’s auf dem Facebook Event.

Programm

  • 8:30 – 9:00 ​​Einlass
  • 9:00 – 9:15 ​​Begrüßung
  • 9:15 – 10:00 ​​ZTV-Baumpflege 2017 / Jürgen Unger
  • 10:00 – 10:45 ​​Artenschutz in der Baumpflege / Dr. Nina Klar
  • 10:45 – 11:15 ​​Pause
  • 11:15 – 12:30 ​​Podiumsdiskussion zu Baumschutz auf Baustellen / Wolfgang Rexroth etc.
  • 12:30 – 13:30 ​​Mittagspause

im Hof ​​​

im Konferenzraum

  • 13:30 – 14:15 Aus Unfällen lernen / Carsten Beinhoff (SVLFG)
  • 14:15 – 15:00 ​​Tree-diagnostics myth buster. Aufräumarbeiten im professoralen Baumstatik-Märchenhimmel / Frank Rinn
  • 15:00 – 15:15​​ Pause
  • 15:30-16:15 ​​Resilienz im System – Welche Faktoren beeinflussen die Fähigkeit von System, Material und Mensch Belastungen standzuhalten? / Mark Bridge
  • 16:15 – 16:30 ​​Pause
  • 16:30 – 17:30 ​​Film: Frauen in der Baumpflege / Florim Ajda

Baumschnack Anmeldung

Colloquium: Tree avenues „from war to peace“

Am 12 – 13 November 2018 findet in Frankreich zum ersten Mal ein internationales Symposium über Alleen statt, mit Rednern aus Australien, Canada, USA, Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen, und anderen Ländern.

Der Titel „Tree avenues: from war to peace“ gibt Aufschluß zum Inhalt:

  1. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ende des 1. Weltkrieges wird eine Facette der Alleengeschichte ins Licht gebracht, nämlich die Gedächnisalleen, die zur Ehre der gefallenen Krieger gepflanzt wurden.
  2. Das Symposium befasst sich mit der Zukunft: wie können heute Alleen nicht nur grüne Infrastrukturen bilden, sondern auch touristische und kulturelle Routen sein und Menschen verbinden.

Mehr Infos gibt es auf www.allees-avenues.eu. Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook. Und teilen Sie gerne die Infos mit Kollegen und Freunden.

Die Organisatoren benötigen noch finanzielle Unterstützung für das Event. Firmen Sponsoren werden Kommunikationsmöglichkeiten auf in Print, Online und Sozialen Netzwerken geboten.

KLETTERKRONE OST 2018

2. BAUMKLETTERMEISTERSCHAFT IN GROSSBEEREN

INFO

Von 24.08. – 26.08.2018 findet in Großbeeren 
die 2 Baumklettermeisterschaften-Ost statt.

WETTKAMPF

Am Wettkampf können Neulinge und Profis mit gültigem SKT-A oder SKT-B Zertifikat teilnehmen. Die Regeln für den Wettkampf sind nach ISA Standard modifiziert.

ZEITPLAN

  • Freitag, 24.08.2018 Materialkontrolle und Vorführungen
  • Samstag, 25.08.2018 Wettkampf
  • Sonntag, 26.08.2018 Finale und Siegerehrung

Teilnahmegebühr: EUR 90,00 €
Teilnahmegebühr ISA-Mitglied: EUR 50,00 €
ISA Regeln zum Wettkampf

DISZIPLINEN

  • Arbeitsklettern
  • Schnellklettern
  • Aufstiegstechnik
  • Werfen
  • Höhenrettung

Baumklettermeisterschaften 2018

ISA-Baumkletterwettkampf

  • 11. ISA-Baumkontroll-Wettbewerb
  • Fachvorträge
  • Kinderklettern
  • Baumpflege-Führungen
  • ISA- Mitgliederversammlung

 

Seit 1992 treffen sich in Deutschland jährlich ehrenamtlich engagierte Baumpflege-Fachleute zu einer berufsbezogenen ISA-Baumpflege-Kletter-Meisterschaft (in USA seit 1976). Die besten aus fünf Einzeldisziplinen ermitteln im Finalwettkampf (‘Master’) die Deutschen Meister, die dann bei den ISA-Europa und ISA-Weltmeisterschaften antreten, wobei weltweit nach gleichen Regeln geklettert und bewertet wird.

Die kletternde Baumpflege erfordert (nicht nur im Wettkampf) ein Höchstmaß an Konzentration, Kraft, Kondition, Agilität und Akrobatik. Dabei sind stets auch die Sicherheitsvorgaben der Berufsgenossenschaft einzuhalten. Beim Wettkampf geht es also nicht nur um Geschwindigkeit, sondern um Baum- und Artenschutz, Geschicklichkeit und Sicherheit:

  • Throwline: ein Aufstiegsseil mit Wurfgewicht und Nylonschnur in eine vorgegebene obere Astgabel im Baum einbringen.
  • Footlock &/ Ascent: 15 bzw. 12m am Seil nach oben (mit unterschiedlichen Techniken, je nach Wettkampf).
  • Speedclimb: von Ast zu Ast am Baum nach oben zur Glocke.
  • Workclimb: mehrere Arbeitsstationen in der Krone sind möglichst baumschonend zu erreichen, wobei eine Glocke mit einer Säge anzuschlagen und auf minimale Belastung der Äste zu achten ist.
  • Rescue: Rettung eines verletzten Kletterers aus dem Baum.
  • Master’s Challenge: Je nach Teilnehmerzahl qualifizieren sich die besten 3 bis 5 des Hauptwettkampfes für das Finale mit komplettem Arbeitsgang (Werfen, Aufstieg, Arbeitsstationen, Abstieg).

Seit 2006 findet in Deutschland ein begleitender Wettbewerb in der visuellen Baumkontrolle statt, die gerade in den letzten Jahren eine wachsende Bedeutung im Bereich der Baumpflege erfährt – besonders hinsichtlich der Verkehrssicherheit und des Artenschutzes.

Möglich werden viele ISA-Veranstaltungen erst durch Unterstützung von Sponsoren, insbesondere der technischen Branchen-Ausstatter!

Die ISA als nationaler Verein und internationale Vereinigung Begeisterung für Bäume, Wissen um deren ökologische, ökonomische und kulturelle Bedeutung sowie ein intensives Engagement für deren Erhalt bringen nicht nur die Teilnehmer mit, sondern auch die vielen Fachleute, die sich ehrenamtlich in der ISA engagieren. Sie bilden eine internationale Fachgesellschaft mit weltweit über 20’000 Mitgliedern, die in vielen Ländern auch die berufsständische Ausbildung und Zertifizierung übernommen hat.

30’000 Baumpfleger aus aller Welt ein ISA-Ausbildungszertifikat, welches stets nur auf Zeit vergeben wird, um zur kontinuierlichen Weiterbildung anzuhalten. Der deutsche Fachagrarwirt sowie ETT und ETW werden von der ISA international anerkannt und ermöglichen in vielen Ländern, in der Baumpflege beruflich tätig zu werden.

Program

Fachvorträge am Samstag:

  • 10-11 Andreas Trostmann: Wie können Schäden durch Bäume versichert werden?
  • 11-12 Frank Rinn: Biomechanik, Holzanatomie und Baumstatik.
  • Baumführungen: Jan von Hofmann

Faltblatt download

Baumschnack Hamburg 2018

Im September ist es wieder Zeit für einen Baumschnack. Seminare und Diskussion zu Baumklettertechnik, Arten- und Baumschutz, ZTV, sowie Baumpflege stehen auf dem Programm. Mehr info’s in Kürze.

Programm

  • 8:30 – 9:00 ​​Einlass
  • 9:00 – 9:15 ​​Begrüßung
  • 9:15 – 10:00 ​​ZTV-Baumpflege 2017 / Jürgen Unger
  • 10:00 – 10:45 ​​Artenschutz in der Baumpflege / Dr. Nina Klar
  • 10:45 – 11:15 ​​Pause
  • 11:15 – 12:30 ​​Podiumsdiskussion zu Baumschutz auf Baustellen / Wolfgang Rexroth etc.
  • 12:30 – 13:30 ​​Mittagspause

im Hof ​​​

  • 13:30 – 15:00 ​​Dem Fangstoß auf der Spur / Christoph Arndt, Knut Foppe
  • 15:00 – 15:45​​ SRT in der Baumpflege / Dirk Lingens

im Konferenzraum

  • 13:30 – 14:15 Aus Unfällen lernen / Carsten Beinhoff
  • 14:15 – 15:00 ​​Tree-diagnostics myth buster. Aufräumarbeiten im professoralen Baumstatik-Märchenhimmel / Frank Rinn
  • 15:00 – 15:15​​ Pause
  • 15:30-16:15 ​​Resilienz im System – Welche Faktoren beeinflussen die Fähigkeit von System, Material und Mensch Belastungen standzuhalten? / Mark Bridge
  • 16:15 – 16:30 ​​Pause
  • 16:30 – 17:30 ​​Film: Frauen in der Baumpflege / Florim Ajda

Baumschnack Anmeldung

Waldtag 2018 in Freiburg

Am Sonntag, den 6. Mai 2018, ist es soweit: Entdecken Sie die Vielfalt des Naturparks Südschwarzwald im Freiburger Stadtwald und das WaldHaus Freiburg. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Rahmenprogramm

11.00 Uhr Eröffnung des Waldtages durch:

  • Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk
  • Bürgermeisterin Gerda Stuchlik
  • Forstpräsident Meinrad Joos
  • Festakt zum 10-jährigen Jubiläum WaldHaus mit musikalische Umrahmung durch Jagdhornbläser

11.30 Uhr Rundgang durch den Waldparcours mit

  • Vorführungen und Aktionen zum Sehen, Lernen und Mitmachen

13 + 15.00 Uhr Führungen: Treffpunkt Infostand

  • Forstwirtschaft im Stadtwald
  • WaldHaus Freiburg
  • Führungen der Forstlichen Versuchsanstalt

Infos:

Kulinarisch werden Sie am WaldHaus mit regionalen Spezialitäten bewirtet. Erlebnis-Kutschfahrten durch den Stadtwald. Parcourslänge insgesamt ca. 2,5 km.

Der Waldtag findet bei jedem Wetter statt!

Waldtag-Flyer laden.

SEMINARE DES SACHVERSTAÄNDIGEN KURATORIUM EV

Gehölzseminar

Das Gehölzseminar vermittelt seit 40 Jahren das Wissen zur  Gehölzwertermittlung unter Berücksichtigung aller erforderlichen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen – ob in der Entschädigung, im Schadenersatz oder im Nachbarrecht.

Ziele

  • Praxisorientierung
  • Vorausschau auf neue wissenschaftliche Entwicklungen rund um das Thema Gehölze
  • Sachliche Vermittlung der Inhalte
  • Vielfältigkeit durch Teamarbeit

Praktische Übungen am attraktiven Tagungsort am Tiergarten in Hannover-Kirchrode oder in Herrenhausen am Berggarten verfestigen das Wissen.

Ein weiterer wichtiger Themenkomplex ist die  Verkehrssicherheit von Bäumen in allen ihren Facetten.

Zielgruppe

DAS GEHÖLZSEMINAR wendet sich an alle, die mit der Gehölzwertermittlung befasst sind: Sachverständige, Gartenämter, Naturschutz- und Landschaftsbehörden, Forstverwaltungen, Planungs- und Umweltämter, Gutachterausschüsse sowie an Architekten und Unternehmer des Garten- und Landschaftsbaus und weitere Interessenten.

Referenten

Das Referententeam besteht aus erfahrenen, zumeist öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sowie führenden Persönlichkeiten aus Lehre, Wissenschaft und Forschung und Praktikern der Baumpflege

Seminar-Tradition

Werner Koch gründete die Gehölzseminare. Seit seinem Tode im Jahre 1993 führte die SVK-Sparte Landespflege die  Seminartradition fort und entwickelte seine Methoden weiter.

Unterstützung: DAS GEHÖLZSEMINAR erfährt Unterstützung durch wichtige „grüne“ Fachverbände. Dem Sachverständigen- Kuratorium (SVK) als Veranstalter stehen die  orschungsgesellschaft

Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) und die Arbeitsgemeinschaft Sachverständige Gartenbau Landschaftsbau

Sportplatzbau e.V. (AGS) zur Seite. Das Seminar gilt auch als Fortbildung der  Landwirtschaftskammer Niedersachsen SG Sachverständigenwesen.

Grundlagen der Sachverständigentätigkeit

Zielrichtung des Seminars

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, die sich über den Beruf des Sachverständigen in den Sparten des SVK und der AGS, die Bestellungsvoraussetzungen und die notwendigen übergreifenden methodischen und rechtlichen Grundlagen informieren wollen.

Das Programm hat den Anspruch, alle wichtigen Gebiete anzusprechen, was jedoch an lediglich zwei Tagen nur in kompakter Form möglich ist. Daher werden mit den Vorträgen Quellen, Literatur und weiterführende Themen und Veranstaltungen genannt, die eine Vertiefung je nach Spezialisierung der Teilnehmer erlauben.

Die Referenten sind im Wesentlichen hauptberufliche Sachverständige oder haben als Rechtsanwälte und Berater intensiv mit dem Arbeitsgebiet zu tun. Sie schöpfen aus einer Vielfalt von Erfahrungen. Innerhalb des Sachverständigen- Kuratoriums und der AGS haben sie sich zur Weitergabe ihres Wissens zusammengeschlossen.

Referenten stehen in den Pausen und am Abend zur intensiven Diskussion zur Verfügung.

Seminarprogramm und Anmeldung

ZTV-Baumpflege 2017

Nach einer umfangreichen Überarbeitung der ZTV-Baumpflege ist in der 45. Kalenderwoche das neue Regelwerk erschienen. Das Werk wurde neu strukturiert durch formale Anforderungen an Aufbau und Formulierung für eine ZTV. Auch inhaltlich wurde die ZTV-Baumpflege gründlich überarbeitet und erweitert.

Übersicht über die definierten Leistungen der Baumpflege

  • Jungbaumpflege (Erziehungs- u. Aufbauschnitt)
  • Kronenpflege [die früher eigenständigen Leistungen „Einkürzung von Kronenteilen“, „Auslichtung von Kronenteilen“ und „Kronenregenerationsschnitt“ können über die Kronenpflege in Abschnitt 0 ausgeschrieben werden]
  • Lichtraumprofilschnitt
  • Totholzentfernung
  • Entfernung von Stamm- und Stockaustrieben
  • Formschnitt [neu]
  • Kopfbaumschnitt [neu] 
  • Einkürzung (einzelne Äste, Teile der Krone, Krone) [enthält die früher eigenständigen Leistungen „Einkürzung von Kronenteilen“ und „Kronensicherungsschnitt“]
  • Sofortmaßnahmen an geschädigten Baumkronen nach unvorhersehbaren Ereignissen [neu] 
  • Nachbehandlung geschädigter Bäume mit Ständerbildung
  • Kronensicherung
  • Baumstützen/Aststützen
  • Stabilisierung von aufgerissenen Stammköpfen
  • und Vergabelungen mit Stahlgewindestangen  Behandlung von Wunden [neu] 
  • Schutz vor Rindenschäden [neu] 
  • Abbau von Baumverankerungen und Stammschutzmaterialien bei Jungbäumen
  • Baumfremder Bewuchs
  • Baumschutz auf Baustellen
  • Verbesserung des Wurzelbereichs